WeCreativez WhatsApp Support
Schreib uns direkt per Whatsapp
Hey, wie kann ich dir helfen?
shopping-bag 0
Produkte : 0
Preis : 0,00
Zum Warenkorb Zur Kasse

Single Blog Title

This is a single blog caption

Motors Dritte holt Sieg zum Rückrundenauftakt

Gegen die Zweite von Nordbräu hat unsere Dritte erwartungsgemäß drei Punkte geholt. Trotz toller Tore gibt es jedoch noch ordentlich Luft nach oben.Mit 4:2 hat Motor Süd III den Rückrundenauftakt gegen Nordbräu II gewonnen. Die Weichen waren von Beginn an auf Sieg gestellt, schon in der ersten Minute ging der Gastgeber am Weidenweg in Führung. Rechtsverteidiger Abdulrahman Al Bakhit wollte aus dem Halbfeld eine weite Flanke reinschlagen. Der Ball wurde länger und länger und landete schließlich direkt im Tor. Die sehr frühe Führung. Trotz Feldüberlegenheit konnte Nordbräu in der 12. Minute zurückschlagen. Während die Heimmannnschaft noch diskutierte, führten die Gäste einen Freistoß schnell aus, kamen mit zwei Pässen vor das Tor. Dimitros Ritsopoulos hatte keine Schwierigkeiten, auszugleichen. Ein unnötiges Gegentor.Die erneute Führung war dann allerdings ein echter Hingucker. Innenverteidiger Julian Dee spielt vonder Mittellinie einen Traumpass in die Spitze. Der Heber landete bei an diesem Tag im Sturm eingesetzten Max Spaller. Der hob den Ball erneut über einen Verteidiger und schloss dann platziert ab. Das 2:1 in der 21. Minute. Nur ein paar Minuten später ließ sich Spallers Sturmpartner Abdulai Jalloh im gegnerischen Strafraum nicht mit fairen Mittel vom Ball trennen. Hassan Joof verwandelte den fälligen Elfmeter souverän.Nach etwas mehr als einer halben Stunde markierte Joof gar noch das 4:1. Vorausgegangen war eine tolle Kombination über die linke Seite. Mit dem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit.Die zweiten 45 Minuten ließen dann allerdings zu wünschen übrig. Obwohl sich die Mannschaft viel vorgenommen hatte und gegen den läuferisch und technisch unterlegenen Gegner das Ergebnis ausgebaut werden sollte, stimmte nur noch wenig. Zu leichte Ballverluste, zu ungenaue Pässe und unzureichendes Engagement in den Zweikämpfen. Dazu ließen sich einzelne von bereits geschlagenen Gegnern immer wieder provozieren, was zwei unnötige gelben Karten einbrachte.Das zweite Gegentor des Tages durch Wilko Wegner in der 76. Minute war der Tiefpunkt einer schwachen zweiten Hälfte. Den Sieg hatte sich die Mannschaft dank einer starken ersten Halbzeit aber mehr als verdient. In der Tabelle steht sie weiter auf Rang 5, dank der 0:2-Niederlage von Groß Miltzow II bei Woldegks Reserve ist der Vorsprung auf den sechsten Platz auf vier Punkte angewachsen. Nächste Woche muss Motors Dritte dann zum Tabellenachten Victoria Salow.

Leave a Reply